St. Michael und Paulus

Trauung

Die Anmeldung zur Trauung findet im Pfarrbüro statt, über das auch die Terminabsprache für den Trautermin erfolgt.

Zum Ehevorbereitungsgespräch und zur Ausfertigung des Ehevorbereitungsprotokolls kommt es nach einer Terminabsprache mit dem Traugeistlichen. Benötigt wird dafür ein aktueller Auszug aus dem Taufbuch der Taufpfarrei beider Partner, der jeweils nicht älter als sechs Monate sein darf. Falls einer der Partner evangelisch sein sollte, so ist ebenfalls ein Nachweis der Taufe nötig (durch ein Taufzeugnis oder ggfs. das Familienstammbuch der Eltern).

Falls die Heiratswilligen aus unserer Pfarrei kommen, aber in einer Kirche einer anderen Pfarrei heiraten wollen, so wird das Ehevorbereitungsprotokoll dennoch hier am Wohnort ausgefüllt, wozu ein Termin vereinbart werden muss.

Falls Heiratswillige aus einer fremden Pfarrei kommen, aber in einer Kirche unserer Pfarrei heiraten wollen, so müssen sie sich zunächst mit dem Pfarrer einer ihrer Heimatgemeinden in Verbindung setzen, damit dort das Ehevorbereitungsprotokoll ausgefüllt werden kann. Die weiteren Absprachen würden dann hier getroffen. Von auswärtigen Brautleuten wird ein Kostenbeitrag erwartet.

Falls zu prüfende Vor-Ehen vorliegen, man im Ausland oder ökumenisch heiraten möchte, empfiehlt sich eine frühzeitige Meldung, da die Formalitäten in diesen Fällen umfangreicher sein können.