St. Michael und Paulus

Fortbildung „Armutssensibles Handeln“

Der Caritasverband für den Kreis Mettmann e.V.
bietet am 25.10.2018 für Ehrenamtliche und
Interessierte eine Fortbildung zum Thema:
„Armutssensibles Handeln" an. Knapp 13 Millionen
Menschen in Deutschland leben in Armut oder an der
Armutsgrenze. Wer sich im sozialen Bereich
ehrenamtlich engagiert, begegnet in seiner Tätigkeit oft
Menschen, die von Armut betroffen sind. Diese
Fortbildung soll dazu anregen, über Armut und
Ausgrenzung differenziert zu denken und zu sprechen
und durch armutssensibles Handeln zum Ausstieg aus
der Ausgrenzung beizutragen. Armutsbetroffene
Menschen haben ein Recht darauf, dass ihnen auf
Augenhöhe begegnet wird. Das Seminar findet von
16:00 bis 19:30 Uhr im Pfarrzentrum St. Marien,
Gerresheimer Str. 221 in Hilden statt. Als Referentin
wird Frau Michaela Hofmann, Referentin für
Armutsfragen im Diözesan-Caritasverband Köln den
Nachmittag gestalten. Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung bitte bis 18.10.2018 bei Britta Franke (Tel.:
0 21 04/14 44 08), Reinhold Keppeler (Tel.: 0 21 04/ 92
62 31) oder unter verschenke-zeit@caritas-mettmann.de